REFUGEES WELCOME - OneWorld

Willkommen zum Wintersemester 2019/20 - guten Semesterstart!

Aktuelle Termine Messtechnik, Elektrotechnik und Organisatorisches

ARCHIV: Aktuelle Termine Messtechnik, Elektrotechnik und Organisatorisches


Willkommen zum Wintersemester 2019/20!

Grundlagen der Elektrotechnik: Beginn am 08.10.19, 10 Uhr, R4.070
Messtechnik II: wieder im SoSe 2020
Rechnergestützte Messtechnik 1: der Kurs findet im Rahmen von Messtechnik II statt
PC-gestütztes Messen: der Kurs findet im Rahmen von Messtechnik II statt
Praktikum Messtechnik: Einschreibung am 02.10.19, 11 - 14 Uhr, B0156. Nachholtermin (nur im Ausnahmefall): 04.10.19, 12 - 14 Uhr, B0156.
Beginn des Messtechnik-Praktikums am 07.10.19
.
Intelligente Messsysteme und Computersehen (FAM/MBM)Beginn Vorlesung am 08.10.19, 15:15 Uhr, R4.070. Anschließend Praktikum MBM1/2, R4.070

Nachhaltigkeit (Seminar, Projektarbeiten):
  • Projektvorstellung: Schwerpunktbezogene Projektarbeit Diplom (MBD), Projektmodule Bachelor MBB/FAB/LRB und Master (alle): Infos bei mir
  • Infoveranstaltung/Kick-Off Projekt ZukunftGestalten@HM: wieder im SoSe 2020
  • Umfrage Nachhaltige Mobilität
    Mitfahrzentrale: Ab sofort haben wir eine Mitfahrzentrale Hochschule München - jetzt einsteigen!

    Versuchstechnisches Praktikum (VTP): Einschreibung beendet, Beginn des VTP am 07.10.19. Alle bisherigen VTP-Ergebnisse im Schaukasten.
    Schwerpunktwahl und Wahlpflichtmodule: Wahlen in den ersten 4 Wochen des jeweiligen Semesters (siehe Ankündigungen)

    Grundlagen der Elektrotechnik
    Prof. Dr. Frank Palme

    Sprechstunde: Donnerstag, 12:15 - 13:15 Uhr, R1.099 (oder nach Vereinbarung)
    frank.palme@hm.edu, 089/1265-1123
    Hotline 0160/99060155

    Aktuelles

    Vorlesung

          Frühere Vorlesungen

    Tutorium

    Das Tutorium Elektrotechnik findet immer dienstags an zwei Terminen statt: Von 08:15 - 09:45 Uhr im B154 und von 17:00 - 18:30 Uhr im B170. Beginn des Tutoriums ab Dienstag 12.11.19. Informationen bei Prof. Palme.

    Zum Sommersemester 2020 suchen wir wieder TutorInnen für Elektrotechnik!
    Bitte einfach bei mir melden: Kontaktdaten
    hier, High Voltage & Let there be Light...

    Prüfung

         Hinweise zur Prüfung
         Neu: Zugelassene Hilfsmittel bei der Elektrotechnik-Prüfung für alle Studiengänge ab SoSe 2017: keine!
         Siehe auch dann die offizielle Prüfungsankündigung im Aushang.

         Frühere Prüfungen

    Praktikum Messtechnik (alle Bachelor-Studiengänge)

    Einschreibung

    Die Einschreibung zum Messtechnik-Praktikum (alle Studiengänge) findet statt am Mittwoch 02.10.19, 11 - 14 Uhr im Raum B0156 (dieser befindet sich im ERDGESCHOSS B-Bau, rechts den Gang entlang bis fast nach hinten durchgehen).
    Nachholtermin (nur für Studierende die diesen ersten Termin nicht wahrnehmen können) am Freitag 04.10.19, 12 - 14 Uhr ebenfalls im B0156.
    Bitte hierbei beachten:

    Gruppeneinteilung und Terminliste

    wird nach der Einschreibung bekanntgegeben (siehe Aushang im Gang gegenüber Raum B0157).

    Hinweise zum Praktikum

    Messtechnik II (FAB)

    wieder im Sommersemester 2020

    Rechnergestützte Messtechnik 1 (FAD)

    der Kurs findet im Rahmen von Messtechnik II statt

    PC-gestütztes Messen (MBD)

    der Kurs findet im Rahmen von Messtechnik II statt

    Intelligente Messsysteme und Computersehen (FAM/MBM)

    Beginn der Vorlesung am Dienstag 09.10.19, 15:15 Uhr, Raum R4.070
    Anschließend Praktikum MBM1/2 im R1.097
    Hinweis: Für FAM1/2 ist am 09.10.18 noch KEIN Praktikum!

    Nachhaltigkeit

    Thema: Nachhaltige Energienutzung

    Energieprojekt: Quo vadis, energy?

    Weiterhin großer elektrischer Energiebedarf der HM wobei etwa die Hälfte durch eine auffallend hohe und größtenteils unbekannte Grundlast verursacht wird.
    Aufgabe: Weiterführung der erfolgreich begonnenen Aufklärung der Energienutzung durch Geräteerfassung, Messungen und Berechnungen. Modellsimulationen und konkrete Umsetzung von Handlungsempfehlungen zur Energieeinsparung und Energieeffizienz

    Hintergrund

    Die Hochschule München hat einen zunehmend hohen elektrischen Energiebedarf im Bereich von 0,5 GWh im Jahre 2000 bis mittlerweile jährlich etwa 2 GWh am Standort Lothstraße, beispielsweise für Beleuchtung, Klimaanlagen, EDV und Laborgeräte. Auffallend ist dabei eine hohe Grundlast im Bereich des halben Gesamtenergiebedarfs, die unabhängig von Tages- bzw. Monatsschwankungen ist. Nachhaltige Energienutzung könnte diesen Bedarf reduzieren durch Energieeinsparung und gesteigerte Energieeffizienz von Anlagen und Geräten, mit entsprechend einhergehender Kostensenkung. Hierbei spielt die Identifizierung der Ursachen bzw. der Anlagen mit sehr hohem Energieaufwand („Hotspots“) eine wichtige Rolle, die örtlich bzw. zeitlich teilweise nicht näher bekannt sind oder bislang nur abgeschätzt werden können.

    Aufgabenstellung

    Am Beispiel der Hochschule München soll ein Konzept zur nachhaltigen Energienutzung entwickelt werden. Zentrale Schritte dabei sind:

    Thema: Nachhaltige Mobilität

    Mobilitätsprojekt 1: Fahrradwerkstatt

    Die an der HM durchgeführte Umfrage zur Mobilität zeigt hohes Interesse der Studierenden an einer Fahrradwerkstatt. Hierfür wurden die Rahmenbedingungen und ein Konzept zur sinnvollen Ausstattung und einem von den Studierenden selbst getragenen Betrieb entwickelt.
    Aufgabe: Nähere Untersuchung verschiedener Realisierungsvarianten und Skizzierung eines tragfähigen Konzepts mit dem Ziel, die Fahrradwerkstatt in naher Zukunft tatsächlich zu eröffnen.

    Mobilitätsprojekt 2: Mitfahrzentrale

    Die mittlerweile bereits realisierte Mitfahrzentrale für die HM bietet eine leistungsfähige und vielseitig über Internet bzw. Smartphone nutzbare Plattform als Alternative zum eignen Pkw.
    Aufgabe: Darstellung von Strategien zur Steigerung des Nutzungsgrads (z.B. durch Werbekampagnen, erneute Mobilitätsumfrage, Aufzeigen von sozialen bzw. fachlichen Vorteilen für die Studierenden etc.). Sammlung von Fallstudien und Nutzer-Erfahrungsberichten

    Umfrage zur Nachhaltigen Mobilität

    Bitte unterstützen Sie uns durch Teilnahme an der Umfrage Nachhaltige Mobilität.
    Zur Umfrage geht's
    hier.

    Hintergrund

    Das gesteigerte Bedürfnis der Gesellschaft nach individueller Mobilität erfordert neue Denkansätze um den resultierenden Verkehr umweltfreundlich und nachhaltig zu gestalten und die ohnehin bereits meist an der Kapazitätsgrenze liegenden Innenstadtbereiche zu entlasten. Dies kann beispielsweise durch Verkehrsvermeidung, erhöhte Transporteffizienz oder stärkere Nutzung des Umweltverbunds (Rad, ÖPNV, Bahn) erreicht werden. Ein wichtiges Kriterium sind dabei vor allem hohe Attraktivität und unkomplizierte Nutzung des jeweiligen Angebots als Alternative zum motorisierten Individualverkehr.

    Hierzu wollen wir praxisgerechte und attraktive Lösungen für nachhaltige Mobilität umsetzen:

    Nachhaltigkeitsseminar allgemein

    Eine zukunftsfähige Entwicklung unserer Gesellschaft erfordert nachhaltige Wirtschafts- und Lebensformen. Diese vielfach diskutierten Begriffe sind im Hintergrund drohender bzw. bereits spürbarer Krisensituationen aktueller denn je und machen eine breite Beschäftigung mit dem Thema unumgänglich. Gerade eine Hochschule steht hier als Ort der Bildung in der Verpflichtung.

    Die Hochschule München unterstützt den Grundgedanken der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung". Neben bereits laufenden Lehrveranstaltungen und Projekten wird im Sommersemester 2013 das interdisziplinäre Projektseminar „Nachhaltige Hochschule – Wieviel Grün ist drin?“ angeboten. Dabei werden Studierende aus verschiedenen Fakultäten Projektthemen in interdisziplinären Teams bearbeiten.

    Der für viele Menschen abstrakte Begriff Nachhaltigkeit soll an der HM stärker ins Bewusstsein rücken und praktisch spürbar werden. Die Projektteams erarbeiten Vorschläge zur Förderung nachhaltigen Verhaltens, zur Verbesserung der Ressourceneffizienz und des Ressourcenmanagements an der HM, sowie zu Realisierungspotentialen und -möglichkeiten.

    Für nähere Informationen bitte Mail an frank.palme@hm.edu bzw. Kontaktdaten hier.
    PS: Schon gewusst? Am 20.08.14 war Earth Overshoot Day

    Seminarreihen und Veranstaltungen

    Interdisziplinäres Nachhaltigkeitsseminar

    Beim Interdisziplinären Nachhaltigkeitsseminar "Wieviel Grün ist drin?" gemeinsam die Zukunft gestalten!
    Anmeldung für alle Studienrichtungen im Rahmen der Schwerpunktbezogenen Projektarbeit oder einer anderen Projektarbeit möglich.
    Weitere Informationen bzw. Anmeldung über frank.palme@hm.edu bzw. Kontakt hier.

    Zukunftsschau am 18.06.14, 11 - 18 Uhr, R-Bau/Roter Würfel - mit Prof. Lesch! (retrospektiv)
    Die Studierenden stehen im Mittelpunkt unserer Lehre - aber nicht nur fachlich sondern auch als zukünftige Entscheidungsträger in technischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Zukunftsfragen. Vor diesem Hintergrund wollen wir gemeinsam in der Zukunftsschau darüber nachzudenken, welche relevanten Zukunftsfragen sich aus Sicht der einzelnen Disziplinen bzw. Fakultäten stellen und mit welchen Lösungen, Konzepten und Ideen wir zukünftigen Herausforderungen begegnen.

    Ein zentrales Thema in der Diskussion von Zukunftsfragen ist der Umgang mit Ressourcen, insbesondere Energie. Die Fakultät Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Flugzeugtechnik ist dabei mit dem Projekt Nachhaltige Energienutzung vertreten und möchte am konkreten Beispiel zeigen, wie nachhaltiges, zukunftsfähiges Handeln in einem interdisziplinären Projekt aktiv umgesetzt werden kann.

    Die Beiträge der Fakultäten in der Ausstellung und der gemeinsame Erfahrungsaustausch im World Cafe (ab 14 Uhr) werden ergänzt durch ein interessantes Rahmenprogramm: Neben der Begrüßung durch den Präsidenten Prof. Dr. Michael Kortstock und einem Grußwort von Dr. Wolfgang Zeitler (Abteilungsleiter im Bayer. Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst) hat sich Prof. Dr. Harald Lesch mit einem Vortrag zur Zukunft der Bildung angekündigt... :-)

    Also - wir freuen uns Sie/Euch bei der Zukunftschau begrüßen zu dürfen und miteinander über Zukunftsfragen nachzudenken!
    Programm Zukunftsschau hier.

    Mitfahrzentrale

    Aktuelles

    Ab sofort haben wir eine eigene Mitfahrzentrale Hochschule München!
    Gemeinsam fahren - einfach wie nie über's Web, Smartphone oder Navi.

    Dieses Angebot können alle Angehörigen der Hochschule München nutzen.
    Und kost' nix ;-)

    Information

    Information, Anmeldung und zum Portal
    hier.
    Weitere Informationen über frank.palme@hm.edu bzw. Kontakt hier.

    Versuchstechnisches Praktikum (VTP)

    Aktuelles

    Information

    Informationen und Anmeldung zum VTP hier.
    Bei Fragen zum VTP bitte Mail an frank.palme@hm.edu bzw. Kontaktdaten hier.

    Hinweise zur VTP-Einschreibung am 02.03.14 (retrospektiv;-)
    Der Moodle-Server ging offenbar unmittelbar mit Beginn der Einschreibung aufgrund der hohen Zugriffszahl offline.

    Nähere Informationen wie die Einschreibung in einem weiterhin fairen Vergabeverfahren weitergeht kann ich erst nach Rückspache mit der bereits verständigten Zentralen IT bzw. dem Moodle-Team geben. Wir arbeiten dran und bitten um Verständnis - entsprechende Hinweise werden hier bzw. in Moodle bekanntgegeben (sobald ich ebenfalls wieder Zugriff habe ;-)
    Somit erstmal frei nach dem bewährten Hitchhiker's Guide: DON'T PANIC...
    Update 19 Uhr:
    Um die natürlich berechtigten Nachfragen etwas zu beruhigen folgende Zusicherung: Da der Server möglicherweise neu aufgesetzt werden muss ist heute (und vermutlich auch morgen) nicht mehr mit Moodle zu rechnen. Wir werden vielmehr die Einschreibung in fairer Weise in den nächsten Tagen je nach Sachlage definiert weiterführen bzw. neu starten, der neue Termin wird rechtzeitig vorher hier und in Moodle angekündigt. Wir bedauern die Umstände und bitten um Ihr Verständnis.
    Unbenommen davon wird dieses Server-Problem keinesfalls Auswirkung haben auf die Durchführung des VTP und Ihre Möglichkeit alle zum Abschluss erforderlichen VTPs zu absolvieren - dafür stehe ich!
    Update 03.03.14:
    Nach Mitteilung der IT ist das Problem indirekt durch zu hohe Prozesslast verursacht worden, die durch das hohe Zugriffsaufkommen bei der Einschreibung buchstäblich das berühmte Fass zum Überlaufen brachte und der Server sich dadurch just in diesem Moment abschaltete (ferner war uns nicht bekannt dass der Server nachts automatisch wieder gestartet wird). Diese bislang nicht bekannte potentielle Überlast sollte jetzt durch eine Verbesserung des Prozessmanagements nicht mehr auftreten so dass wir die Einschreibung fortsetzen können.
    Hierbei ist laut den vielen Mails die mich erreichen eine rege Diskussion entbrannt wie mit den bereits vergebenen Plätzen verfahren werden sollte: Ich kann dabei sowohl die Argumente der Befürworter eines kompletten Neustarts als auch des Beibehaltens der bisher vergebenen Plätze verstehen - egal wie man es macht wird es im Einzelfall nicht passen geschweige denn in letzter Konsequenz wirklich "fair" sein. Denn eine komplette Wiederholung der Einschreibung führt nicht nur ebenso zu Frust bei den bereits Eingeschriebenen, sondern könnte vor allem zu noch mehr Unklarheiten und unabsehbaren Problemen führen (wie z.B. dass diese Information die jeweiligen Kursteilnehmer möglicherweise gar nicht mehr erreicht die dann unwissentlich komplett ohne VTP dastehen würden usw.). Ganz davon abgesehen ob Moodle dies dann tatsächlich packt - ein entsprechendes umfassendes Server-Update ist aufgrund unseres zugegebenermaßen unfreiwilligen Stresstests für nächsten Samstag angekündigt...
    Unter Abwägung aller Möglichkeiten und der geführten Diskussion werden wir daher die Einschreibung definiert fortführen am
          Mittwoch, 05.03.14, 15 Uhr
    unter Beibehaltung der bisherigen Anmeldungen, wobei es bei FA für alle und bei FL für die meisten VTPs noch freie Plätze gibt. Dies halte ich in Anbetracht der von keinem vorhersehbaren Umstände noch für die sinnvollste Option und möchte betonen dass keiner hier etwas dafür konnte - auch nicht die IT die jetzt ihre Routinen um weitere Prüfskripte ergänzt. Jeder der (wie ich) je mit IT-Administration zu tun hatte wird dies nur zu gut aus eigener Erfahrung kennen.
    Ferner kümmere ich mich darum dass dadurch keine für Ihr Studium grundsätzlichen Nachteile entstehen (außer dass bestimmte Wunsch-VTPs bzw. -Termine im Einzelfall nicht belegt werden können) und dass Sie insbesondere alle zum Abschluss erforderlichen VTPs absolvieren können. Hierzu werden wir in Abstimmung mit den jeweiligen Dozenten nach Bedarf weitere Termine und einzelne Plätze soweit möglich anbieten. Und last not least bin ich überzeugt dass wir zusammen mit etwas Solidarität und gutem Willen keine unnötigen Härten für manche KommilitonInnen aufkommen lassen, indem Sie dies unterstützen und z.B. untereinander Plätze tauschen. In diesem Sinn - pack ma's nochmal am Mittwoch, 15 Uhr!
    Update 05.03.14:
    Zusatztermine beim VTP Subjektive Fahrdynamikbeurteilung
    Update 07.03.14:
    Zusatztermin beim VTP Fahrversuch
    Zusatzplätze beim VTP Qualitätsprüfung und Verbrennungsmotoren 2
    Update 21.03.14:
    Aktuelle Gruppeneinteilung hängt im VTP-Schaukasten aus. Alle VTPs finden bei FA wie eingeschrieben statt (und nahezu alle sollten mit den zusätzlichen Terminen sogar ihre Wunsch-VTPs bekommen haben :-) bis auf folgende Änderung:
    VTP Leistungs-/Bremsenprüfstand: Termin 23.04.14 findet aufgrund geringer Beteiligung am 30.04.14 statt, Termin 14.05.14 am 07.05.14. Bitte Alternativtermin(e) schicken falls Sie diesen neuen Termin jeweils nicht wahrnehmen können.
    Also: Ich wünsche ein interessantes VTP - und bitte einfach Info wenn noch irgendwas nicht passt!

    Schwerpunktwahl und Wahlpflichtfächer (Bachelor/Diplom)

    Aktuelles

    Zweck und Ablauf

    Die Schwerpunktwahl (Diplom) bzw. Vertiefungsrichtungswahl (Bachelor) im Hauptstudium dient zur Profilbildung im Hinblick auf Ihre fachlichen Interessen und Ihre spätere berufliche Tätigkeit. Hierzu können Sie dazu Ihren Studienschwerpunkt und die zugehörigen Wahlpflichtfächer wählen. Dies ist insbesondere Voraussetzung ein Fach als Wahlpflicht-Prüfungsleistung einzubringen (also vor der Prüfung wählen!) und hilft uns zur Planung der im Sommersemester 2015 stattfindenden Kurse (die im Einzelfall aufgrund zu geringer Beteiligung möglicherweise nicht angeboten können).

    Information zur Wahl der Vertiefungsrichtungen und Wahlpflichtmodule (Bachelor)

    Wahl der Vertiefungsrichtungen und Wahlpflichtmodule hier.

    Bei Fragen zur Vertiefungsrichtungswahl/Wahlpflichtmodulwahl bitte Mail an frank.palme@hm.edu bzw. Kontaktdaten hier.

    Information zur Schwerpunktwahl (Diplom)

    Informationen und Antragsformular hier.

    Im Einzelfall können Kurse aufgrund zu geringer Beteiligung nicht stattfinden. Bitte kontrollieren Sie daher nach Ende der Schwerpunktwahl Ihren gewählten Schwerpunkt mit zugehörigen Wahlpflichtfächern (insbesondere im Fall von erforderlichen Ersatzfächern für nicht-stattfindende Kurse) anhand des Aushangs (im Schaukasten "Schwerpunkt" beim Dekanat) und informieren Sie mich bei möglichen Unstimmigkeiten. Nicht-zugeteilte Ersatzfächer werden dabei nur dann gelistet wenn Sie für das übernächste Semester (d.h. beim aktuellen Aushang Wintersemester 2015/16) von Bedeutung sein könnten.
    Bei der Wahlpflichtwahl ist dabei insbesondere zu beachten: Bei Fragen zur Schwerpunktwahl/Vertiefungsrichtungswahl bitte Mail an frank.palme@hm.edu bzw. Kontaktdaten hier.

    Frank Palme
    Wintersemester 2019/20
    keep on metal rockin'  \m/ :)